Orthopädie/ Traumatologie/ Rheumatologie

Ergotherapie kann erforderlich sein nach

Rheumatischen und arthritischen Erkrankungen

Handchirurgischen Eingriffen

Frakturen der Hand, des Hand-gelenks, der Finger und des Unterarms

Sehnenverletzungen und -erkrankungen

Weichteilverletzungen und –erkrankungen, z.B. Duyputren- Nervenverletzungen/ -kompressionen

Zustand nach Amputation

Traumatische oder degenerative Störungen der oberen und unteren Extremitäten

Querschnittslähmung

Dysmelien

 

Behandlungsziele

Aktive und passive Mobilisation

Ödemreduzierende Maßnahmen

Aufbau und Erhalt der Muskulatur

Verbesserung der Feinmotorik und der manuellen Geschicklichkeit

Narbenbehandlung

Sensibilitätstraining

Beratung zu Gelenkschutz und Hilfsmitteln

Alltagstraining

 

Förderung der Selbstständigkeit bei den alltäglichen Verrichtungen (anziehen, essen, Haushalt, Hygiene)

Versorgung mit geeigneten Hilfsmitteln

zurück